Sake bar Dusseldorf Germany outside

Yaki the Emon – Düsseldorf

Rating: 4 out of 5 stars (4 / 5)

A touch of Asia, so fühlt sich immer wieder das asiatische Viertel in Düsseldorf an, wo man zwischen Köstlichkeiten aus Japan, China, Vietnam oder Korea sehr vielfältig experimentieren kann. Foodseeing entscheidet sich heute mal für japanisch und stattet dem Yaki the Emon einen Besuch ab.

Sake Bar and Gril - Yaki the emon

Zu den Spezialitäten des Hauses gehören die wunderbaren Okonomiyaki Pfannkuchen. Ein leckerer Bestandteil der Kansai Küche, also der Gegend um Osaka.

Pancake japanese

Die Pfannkuchen können mit höchst unterschiedlichen Zutaten bestückt werden wie zum Beispiel Ei, Lauchzwiebel, japanische Mayonnaise, Bonito-Flocken und roter Spitzkohl, der besonders frisch und leicht scharf daher kommt. Das Ganze wird mit einer Spachtel geliefert um den Pfannkuchen besser zu teilen und das Ergebnis ist wirklich überzeugend. Allerdings muss eingeschränkt werden, die Spezialität ist nur für den Mittagstisch verfügbar. Die Portionierung ist in Ordnung, aber nicht riesig. Abends muss dann auf andere Gerichte umgeschwenkt werden, wo das Yaki the Emon diverse Fleischgerichte oder Sashimi anbietet. Die Bedienung ist sehr flink und japanisch freundlich. Die Pfannkuchen kosten 13,50 € und es gibt noch gratis eine Miso-Suppe vorneweg.

Oolong tea

Auch der Oolong-Tee ist gut. Es gibt als Gimmick eine traditionelle Sitzgruppe um sich wie in Japan zu fühlen, also immer her mit dem Sake. Alles in allem ein authentisches Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.