Greek ruin Akropolis in Athens

Mezze Restaurant To Kafeneion – Athen

Rating: 4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)

Jamie Oliver ist wohl ohne Zweifel einer der bekanntesten Kochköpfe der Welt. Legendär scheint eine Visite des britischen Meisterkochs in einem Athener Mezze Restaurant gewesen zu sein. Dazu später mehr, aber natürlich hat sich Foodseeing genau zu diesem Restaurant, unterhalb der Akropolis, begeben. Mezze sind griechische Vorspeisen und das Restaurant, das diese in Hülle und Fülle anbietet heißt To Kafeneion und liegt im schönsten Teil von Athen, im Altstadt Viertel Plaka. Fleischklassiker wie Souflaki, vegetarisches wie überbackenen Fetakäse sowie allerhand Desserts bietet das Lokal an und bleibt dabei immer preiswert. Die Portionierung ist sehr gut, man wird bereits nach wenigen Vorspeisen satt. Normalerweise ordert eine Gruppe aber mehrere Mezze, die dann geteilt werden. Wie wäre es also mit einem klassisch griechischen Bauernsalat für 5,50 €.

greek salad - Mezze side dish

Frische Zutaten gemixt mit einem wunderbaren Dressing, das mit einem großartig kernigen Fetakäse sein i-Tüpfelchen findet. Die absolute Spezialität des Hauses sind aber die Meatballs with the sauce. Ja das Gericht heiß tatsächlich so auf der Speisekarte.

Greek meat balls in To Kafeneion Greece Restaurant

Mit 8,30 Euro mit das teuerste Gericht aber einfach nur köstlich. Eine Komposition, die vor allem wegen seiner überzeugenden Sauce funktioniert. Diese hat eine wunderbar pikante Note und gibt den Meatballs den nötigen Pep. Auch hier ist die Portion groß, aber es wird nie eintönig, weil der Geschmack einfach zu gut ist. Kein Wunder also, die Meatballs sind die absoluten Renner im Laden.

Inside the To Kafeneion restaurant in Greece

Das Traditionshaus mit seinen Holzbänken strahlt einen urig rustikalen Charme aus und hat dazu noch einen lauschigen Kamin. Ein wunderbarer Ort, um mit Leuten aus allen Herren Ländern ins Gespräch zu kommen. Ja in unserem Fall aus England und da sind wir wieder bei der Jamie Oliver und seiner Legende. Ihm muss es tatsächlich so gut geschmeckt haben, dass er 18 Vorspeisen und 4 Desserts geordert hat. Wie gesagt eine Legende, aber ganz real war die Aussage, das der englische Starkoch sehr angetan von der Vielfalt des Restaurants gewesen sein muss. Wir können uns da nur anschließen und machen den nächtlichen Verdauungsspaziergang direkt an der Akropolis entlang. Ein magisches Erlebnis bei Nacht und ein völlig kostenloses Sightseeing Dessert, das auch Jamie Oliver gefallen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.